GigaSax1-1-300dpiminimitschrift1
Home
Onlineshop
über PMS
Instrumente
GIGASAX
Mundstücke
Blätter
Bücher
Zubehör
Sonderangebote
Geschäftsbedingungen
Dave Guardala

Unterricht in unserer Musikschule

RÜCKKAUFGARANTIE

MIETKAUF

Mundstückvergleichstabelle

PETER WENIGER PLAYS NOW THE BEST OF THE BEST
D.GUARDALA FATBOY   MB - MBII
HANDMADE BY N.IBRAHIMOGLU

peterwenigermesse

 Service for Old Guardala Mouthpieces

Clarino.test Ausgabe 16

9| clarino.test · Ausgabe 16

»the best is back«

»Dave Guardala«-saxofon-mundstücke

Wenn Saxofongrößen vom Schlage eines Michael Brecker (29. März 1949 bis 13.Januar 2007) ein Instrument spielen, ist das für viele aufstrebende und ambitionierte Nachwuchsspieler Motivation genug, das entsprechende Material einmal selbst zu testen. Aber nicht nur das Instrument selbst, sondern alle spielrelevanten Teile kommen in frage: Blätter, alternative S-Bögen und nicht zuletzt das Mundstück. Hier finden sich beinahe unzählige Aspekte die verändert werden können und so den Klang beeinflussen, der mit dem Mundstück erzeugt werden kann. Die vermeintlich besten Mundstücke er Welt (von denen auch Michael Brecker ein Exemplar sein Eigen nannte) waren für einige Jahre von der Bildfläche verschwunden – der Hamburger Musikalienhändler Nadir Ibrahimoglu lässt die legendären Mundstücke jetzt wieder auferstehen und wirbt mit dem Slogan »The Best is back«. Manuel Wolf nahm für clarino.test die begehrten Mundstücke unter die Lupe und bestätigt den Slogan.

Zwar sind in jüngster Zeit unschöne Gerüchte um und schwere Vorwürfe gegen den legendären Mundstückdesigner Dave Guardala laut geworden, das tut jedoch der Qualität seiner Erzeugnisse keinen Abbruch. Mit seinen Mundstücken leistete der italienischstämmige Amerikaner Guardala Pionierarbeit: Er war einer der ersten, der die Werkstücke mittels CNC-Fräsmaschinen aus einem Stück herstellte. Vorher waren die Mundstücke in zwei Teilen gegossen und zusammengefügt worden. Das Hamburger Musikhaus PMS (Professional Music Shop) war der erste deutsche Vertriebspartner für Dave Guardala und erhielt 2005, wenige Jahre nachdem Guardalas amerikanischer Partner Konkurs anmelden musste, die Lizenz, die Mundstücke zu produzieren und unter dem ursprünglichen Markennamen zu vertreiben. Aus der neuen Produktion, die mit neusten technischen Gerätschaften (lasergesteuerte CNC-Fräsmaschinen) hergestellt werden, lagen zwei Alt- (Alto King, New Crescent Alto) und fünf Tenorsaxofonmundstücke vor (MB II, Crescent, New Crescent, King, Superking). Allen Mundstücken gemeinsam ist, dass kein Wunsch offen bleibt. Die Ansprache ist in allen Lagen hervorragend, und durch die Mundstücke werden keinerlei Intonationsprobleme verursacht. Der Tester Manuel Wolf fand in der Tat keine Problemtöne. Richtig viel Spaß machen mit den vorliegenden Guardala-Mundstücken Highnotes. Subtones dagegen brauchen eine gewisse Übungszeit – das ist aber aufgrund der nötigen Ansatztechnik eine normale Sache. Um die Vorzüge der Mundstücke noch mehr herauszustellen, empfiehlt Manuel Wolf einen silbernen S-Bogen, der gut zum Sound der Guardala-Reihe passt. Hier die Testberichte im Einzelnen.

Die Tenorsaxofon-Mundstücke aus der Dave-Guardala-Reihe. Der Hamburger Professional Music Shop produziert und vertreibt seit 2005 die legendären Mundstücke.

CrescentDas Mundstück wurde nach der Platte von John Coltrane von 1963 benannt und so geschnitten, dass es den Klang des großen Saxofonisten nachempfindet. Es weist einen kleinen Baffle (siehe clarino.infobox) und eine große Bohrung auf und ist nach Meinung des Testers ideal für Post-Bop. Wer den Sound des »Crescent« noch etwas dunkler möchte, sollte auch das »New Crescent« ausprobieren.

New Crescent Dieses Mundstück wurde Ende der 80er- Jahre von Dave Guardala für den deutschen Vertriebspartner PMS entwickelt. Im Vergleich zum »Crescent« wurde die Bohrung etwas vergrößert, um den Klang noch dunkler zu machen. Manuel Wolf: »Unbedingt probieren. Es überzeugte mich mit seiner butterweichen Ansprache (die wohl kaum zu toppen sein dürfte) und mit seinem gegenüber dem ›‹ noch flexibleren Sound.«

King Dieses Mundstück nahm der Tester sofort in die Reihe seiner Lieblingsmundstücke auf. Der Sound des »King« wurde King Curtis nachempfunden. Dabei ist es sehr flexibel in seiner Anwendung: Es bietet genügend Power für Rock- und Pop-Konzerte, eignet sich aber auch sehr gut für softe Balladen, Jazzstandards und Bebop. Es glänzt durch seine sehr schnelle Ansprache und ist deshalb auch erste Wahl für Funk. Manuel Wolf: »Mehr Flexibilität geht nicht.«

Super King »Dieses Mundstück ist für alle, die noch mehr Power brauchen, allerdings ist das Modell nicht ganz so flexibel wie das ›‹ Aber Saxofonsoli wie bei ›my Heart‹ oder › Best‹ sind spielend leicht zu realisieren, und das mit der nötigen Power.« Technisch gesehen bedeutet der Zusatz »Super«, dass das »King«-Mundstück einen größeren Baffle aufweist und Bohrung und Kammer entsprechend angepasst wurden. Nach Angaben des Herstellers hat das »Super King« den brillantesten Klang aller Guardala-Mundstücke. Der einzige kleine Mangel im gesamten Test trat beim »Super King« auf – allerdings ein rein optischer: Das Mundstück war an der Spitze schwarz angelaufen. Wie gesagt, das ist nur ein optischer Mangel, aber beim Preis von 390 Euro sollte auch so eine Kleinigkeit nicht auftreten.

MB II Das »MB II« ist nach Angaben des Herstellers eine Mischung aus dem Guardala- Modell »Studio« (das nicht mehr erhältlich ist) und dem originalen Michael- Brecker-Mundstück. Technisch gesehen hat es den hohen Baffle des »Studio« und die große Bohrung des Michael-Brecker-Modells. In der Praxis glänzt es durch seine superschnelle und leichte Ansprache. Durch seine klanglichen Eigenschaften und die samtweich zu realisierenden Subtones ist es bestens geeignet für Rock, Pop und Jazz – wobei es eine ganz eigene Soundmarke trägt.

Alto King Goldplated »Alle Saxofonisten, die sich noch nie mit einem Metallmundstück beim Alt anfreunden konnten, sollten dieses Modell unbedingt probieren. Vom ersten Ton an überzeugt es durch eine super Ansprache, butterweiche Subtones, leichte Intonation und ebenso leichte Highnotes. Es hat eigentlich alles, was man von einem Mundstück erwartet. Wenn man dann noch richtig Luft gibt, ist man von der Power dieses Mundstücks überwältigt – ohne dass der Klang irgendwann ausbrechen würde. Man hat immer die totale Kontrolle über seinen Ton. »Endlich ein Metallmundstück für das Altsaxofon, bei dem keine Wünsche offen bleiben.«

New Crescent Alto Die Alt-Version des »New Crescent« kann den Tester nicht vollständig überzeugen. Manuel Wolf bescheinigt zwar, dass es ein solides Mundstück für Altsaxofon ist, allerdings wurde der Klang zu scharf. »Vielleicht wurde ich auch vom › King Goldplated‹ zu sehr verwöhnt.«

Baffle: Der Baffle ist eine Erhöhung in der Gegenwand des Mundstücks, die die Bahn verengt. Diese Erhöhung findet sich direkt am Einlass des Mundstücks und verändert das Klangbild desselben. Im Gegensatz zum konvexen Verlauf, bei dem die Gegenbahn vollständig gewölbt ist, ist ein Baffle lediglich ein Hindernis, bevor der Verlauf wieder zur »normalen« Bahn zurückkehrt. Das Foto zeigt die unterschiedliche Baffle-Gestaltung bei »Crescent« (oben) und »King«.

Fazit

Oft wird ein klangvoller Markenname zur schweren Bürde, an der ein Produkt auch scheitern kann. Ganz anders verhält es sich mit den Guardala-Mundstücken aus der Hamburger Produktion von PMS. Von den getesteten Mundstücken fiel keines aus der Reihe – alle überzeugten mit großartigem Klang, guter Ansprache und ebensolcher Intonation. Manuel Wolf stellte für clarino.test seine persönliche Hitliste für die verschiedenen Musikrichtungen auf:• Jazz: »New Crescent« – hat die beste Ansprache und den weichsten und dunkelsten Sound.• Rock / Pop / Fusion / Funk: »King« – ist das flexibelste Mundstück, bringt die nötige Power für Rock und Pop mit und erzeugt einen absolut modernen Saxofonsound. In der Rangliste unmittelbar gefolgt vom »MB II« – es hat eine tolle Ansprache, einen etwas mittenbetonten Sound und ist nicht ganz so aggressiv wie das »King«.

Das absolute Highlight für den Tester war allerdings das »Alto King Goldplated«. Es lässt keine Wünsche offen: »Endlich gibt es ein tolles Metallmundstück für Altsaxofon mit unbegrenzter Power.«

Aufstrebende und ambitionierte Saxofonisten sollten zumindest einen Test mit den neuen Guardala-Mundstücken wagen. Zugegeben, der Spaß ist nicht ganz billig – die getesteten Mundstücke kosten 390 bzw. 440 Euro (»King Alto Goldplated«). Aber der klangliche und spielerische Erfolg macht die Ausgabe zur Investition, die sich sicher bezahlt machen wird.

Die Guardala-Mundstücke aus dem Hause PMS in Hamburg werden im Ledertäschchen zusammen mit einer Blattschraube und Deckel ausgeliefert. Auf besonderen Wunsch (und gegen Aufpreis) kann die Öffnung der Mundstücke modifiziert werden. Ebenfalls ein Extra stellen die »handmade«-Mundstücke dar, bei denen die Feinarbeiten am Rohling von Hand ausgeführt werden.

Das absolute Highlight für den Tester: das »Alto King Goldplated«. Manuel Wolf über das Mundstück: »Endlich gibt es ein tolles Metallmundstück für Altsaxofon mit unbegrenzter Power.«

Hersteller: Professional Music Shop

Material: vergütetes Messing(versilbert oder vergoldet)

Zubehör: GF-Blattschraube, Deckel, Ledertäschchen

Besonderheit: auf Wunsch kann die Öffnung der Mundstücke individuell angepasst werden

Unverbindliche Preisempfehlung: 390,– Euro (versilbert) 440,– Euro (vergoldet)

590,– Euro (handgefertigt, vergoldet – nur für Tenorsaxofon)

Lieferzeit: wird auf Anfrage mitgeteilt

Infos: PMS – Professional Music Shop

Remzi Ibrahimoglu Gärtnerstraße 122 , 20253 Hamburg

Telefon 0 40 / 4 91 00 88 - 89 Fax 0 40 / 4 01 43 71

E-Mail: info@pms-music.de www.pms-music.de

>>> clarino.factbox

Manuel Wolf >>>studierte am Richard-Strauss-Konservatorium in München Klarinette, Jazz-Saxofon und Volksmusik. Seinen Wehrdienst leistete er beim Gebirgsmusikkorps Garmisch-Partenkirchen ab und war jahrelang Mitglied im Orchestre de Jeunes d’ Derzeit ist er als Musikschullehrer, freischaffender Musiker in verschiedenen Formationen, als Komponist, Arrangeur und Dirigent tätig.

 

[Home] [Onlineshop] [über PMS] [Instrumente] [GIGASAX] [Mundstücke] [Blätter] [Bücher] [Zubehör] [Sonderangebote] [Geschäftsbedingungen] [Dave Guardala]